119

Halt mich im Arm, ich geh ein Stück mit dir. Du und ich sind wir. Dann gehst du mit der Nacht Ich warte allein auf den Morgen. Irgendwann gehen wir zusammen, solange halte ich hier durch. Ich trage unsere Ringe,  du passt auf mich auf. Bevor ich dich kennen lernte, wusste ich garnicht, wer ich …

119 weiterlesen

Werbeanzeigen

118

Dein Lachen fegt den Staub von meinem Herzen und wirbelt tausend Sterne auf, die zu dir fliegen. In dem Film "Stadt der Engel" gibt es eine Szene, wo Meg Ryan als Hauptdarstellerin auf dem Fahrrad fährt, dabei die Augen schließt und freihändig völlig entspannt und zufrieden eine Straße hinab fährt. Das würde ich auch gerne …

118 weiterlesen

115

Loslaufen. Irgendwohin, wo es ruhig ist. Keine fremden Stimmen, keine Geräusche. Nur die Stille hören ud meine Schritte. Meinen Gedanken lauschen und hoffen, dich zu hören. Ich stecke gerade wieder bis zum Hals in diesem Weglauf-Wunsch. Mein Terminkalender und diese verdammte Pflichtbewußtsein hindern mich. Das ""Ich muss garnix"-Mantra funktioniert nicht. Ich nehme wieder viel zu …

115 weiterlesen

114

Eigentlich wollte ich Dir heute erzählen, dass es mir im Moment ganz gut geht. Aber ich trau mich nicht und vermutlich ist es auch besser so. Wenn ich über dieses gut gehen so nachdenke, scheint es mir auch nicht wirklich so zu sein. Früher hätte ich mich höchstens geärgert, wenn mein neuer Staubsauger kaputt geht. …

114 weiterlesen