8

Gestern habe ich doch mal mit dir schimpfen müssen. Das viele Papier was du gesammelt hast. Unglaublich.

Aber dann viel mir ein Lied von Silly ein „Deine Schwächen sind auch Stärken….“

Heute morgen habe ich sehr viel weinen müssen. Ich bin durch den Vorpark Richtung Bahnhof gegangen. Unsere Musik auf den Kopfhörern und dann hat es mich weggerissen. Aber als es am schlimmsten war, rief eine Freundin an und dann ging es wieder. Nachmittags habe ich dich in den Wolken gesucht und ein paar mal habe ich dich gesehen, glaube ich. Habe mich nicht getraur zu winken, nicht das mich jemand für irre hält. Ich vermisse dich.

=============================================================================

Nie, Nie, Nie wieder. Diese Endgültigkeit macht mich verrückt. Wir wollten doch eine endlose Liebe. Klar weiß man, das auch das nicht sein kann, aber wenigstens sehr sehr lange. 27 Jahre sind so verdammt kurz. Wir wollten zusammen zufrieden alt werden.Auf diese Zufriedenheit haben wir hingearbeitet. Du warst mir da immer drei Schritte voraus. Irgendwie hast du das Startsignal falsch verstanden. Du bist einfach eine Abkürzung gelaufen und hast mir nicht gesagt wo du lang läufst.

Dieses „Wir-wollten-doch-noch“-Gefühl, das macht mich ganz verrückt. Es ist so, als ob etwas unfertig zurück bleibt. So eine Unruhe, wenn man noch dieses und jenes machen wollte.

Ich sortiere immer noch alles um. Was soll ich eigentlich machen, wenn ich fertig bin, wenn alles seinen Platz gefunden hat?

Es ist jetzt 5 Wochen her. Gestern fühlte es ich an, wie 5 Monate. Vielleicht fühlt es sich morgen wie 5 Minuten an.

===========================================================================

Heute war ich das erste Mal ohne dich beim Lauftreff. Man überlegt ja, wieviel Jahre einem noch bleiben, wenn man so lebt. Ich denke soweit gar nicht mehr. Ich weiß ja nicht mal, wie ich die nächsten Tage überstehen soll. Zukunft ist ein merkwürdiges Wort. Ich vermisse das was wir hatten, nicht das was noch kommt. Ich vermisse unser altes Leben und seine Zukunft. Ich weiß noch, wie sich eine Umarmung von dir anfühlt, aber Angst davor, wenn ich dieses Gefühl nicht mher herauf beschwören kann.

Ich muss jetzt den Umweg durch die H

ölle nehmen. Eine Ablürzung kenne ich nicht. Ich wäre gerne bei dir. Wir sitzen auf dem Sofa und trinken heiße Schokolade aus den Tatort-Tassen. Dann schauen wir Tatort. und regen uns über den schlechten Film auf. Dann gehen wir schlafen, wir wünschen uns eine Gute Nacht, ich frage dich noch was, aber du bist längst eingeschlafen. Jetzt kann ich fragen was ich will, ich bekomme nie eine Antwort.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s