3. Etappe – Greetsiel

Hurra, es ist soweit – unser 25. Hochzeitstag !

An Tag 3 durften wir endlich etwas ausschlafen. Der Bus holte uns erst 12:45 Uhr ab. Gegen 15:00 Uhr kamen wir im schönen Greetsiel an. Ich war sehr gespannt auf den Ort. Vor einigen Monaten habe ich den Krimi „Granat für Greetsiel“ gelesen. Zwar gab es viel Mord und zwielichtige Gestalten, aber der Ort wurde so nett umschrieben, dass ich ihn unbedingt sehen wollte. Ich wurde nicht enttäuscht.

WP_20170619_006

Es war schon ein imposantes Bild, als eine lange Schlange von Läufern auf dem Deich lang marschierte und quasi den Ort einnahm. Die Greetsieler waren bestens auf uns vorbereitet. Die Zeit bis zum Startschuss um 18:00 Uhr verging dadurch recht schnell. Den kühlsten Platz bekamen die Taschen und Rucksäcke, die durften nämlich in der Tiefgarage warten. Beneidenswert.

„Nach Flut kommt die Ebbe, nach Ebbe die Flut..“

Dieses mal durften wir die zweite Strophe von Klaus&Klaus Evergreen singen und schon startete der Greetsieler Leuchtturmlauf. Auf asphaltierten Wegen ging es direkt zum kleinsten und höchsten Leuchtturm. Der Pilsumer Leuchtturm diente Otto Walkes als Zuhause in seinen legendären Filmen. Am Leuchtturm vorbei ging es den Deich runter mit Blick aufs Wattenmeer. Leider hatte ich keine Zeit um die Aussicht zu genießen, ich musste mit meinem Muskelkater ein ernstes Wort reden. Weiter ging es auf der Deichkrone mit ein wenig mehr Wind aber auch einem wunderschönen Blick. Runter vom Deich ging es entlang der Fahrrinne zum historischen Kutterhafen. 1,5 km vor dem Ziel wollten meine Beine überhaupt nicht mehr. Aber Ingo blieb zur Feier des Tages den ganzen Lauf über bei mir, so das wir Hand in Hand die Ziellinie überqueren konnten.

Zur Laufeinstimmung gab es einen Shanty-Chor und am Abend spielten die Butlers. Es folgten Siegerehrung und Tombola – ohne Preis für uns. Macht nix.

Zu unserem Hochzeitstag selber will ich gar nicht zu viel sagen. Wir sind unheimlich dankbar, dass wir uns gefunden haben, immer noch glücklich unser Leben miteinander verbringen zu dürfen und unheimlich stolz auf unsere beiden Kinder.

WP_20170619_001

Fazit des Tages: Wenn die Sonne scheint, dann wird es heiß und 10,8 km sind auch am Hochzeitstag nicht kürzer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s